kinder im allgaeu logo desk

Westallgäu

Das Westallgäu ist eine Teilregion des Allgäus und besteht heute aus großen Teilen des Landkreises Lindau im Südwesten des Regierungsbezirks Schwaben in Bayern und aus Teilen des Landkreises Ravensburg im Südosten von Baden-Württemberg.

Das Westallgäu erstreckt sich nördlich unter anderem bis zu den Städten Leutkirch im Allgäu, Wangen im Allgäu und Isny im Allgäu. Im Osten grenzt das Westallgäu an den Landkreis Oberallgäu, und im Süden an das österreichische Bundesland Vorarlberg. Im Südwesten grenzt das Westallgäu an den Bodensee mit der Stadt Lindau. Im Nordosten grenzt das Westallgäu an den Landkreis Unterallgäu und im Nordwesten an den Landkreis Biberach. Früher wurden weite Teile des Gebietes als Niederallgäu beziehungsweise Unterallgäu bezeichnet.

Teil des Westallgäus ist auch die Adelegg, ein Ausläufer der Alpen. Der Schwarze Grat ist mit 1.118 m der höchste Punkt. Das Westallgäu gehört zu den sonnenreichsten Regionen Deutschlands.

Amtzell

Amtzell (4 Ziele)

Zur Zeit Mäßiger Schneefall bei 4°C

Amtzell ist eine Gemeinde mit 124 Einzelgehöften und Weilern im württembergischen Allgäu und gilt als „Westliches Tor zum Allgäu“. In einer Beschreibung des Oberamts Wangen aus 1841 wird ausgeführt, dass die Gemeinde „die parzellirteste des ganzen Königreichs“ sei.

 
Argenbühl

Argenbühl (5 Ziele)

Zur Zeit Mäßiger Schneefall bei 4°C

Argenbühl ist eine Gemeinde im Landkreis Ravensburg in Baden-Württemberg im Württembergischen Allgäu.

 
Bad Wurzach

Bad Wurzach (4 Ziele)

Zur Zeit wolkenbedeckt bei 4°C

Bad Wurzach (bis 1950 Wurzach) ist eine kleine Kurstadt in Oberschwaben und ältestes Moorheilbad Baden-Württembergs. Der Fläche nach ist Bad Wurzach nach Stuttgart und Baiersbronn die drittgrößte Gemeinde des Bundeslandes und flächenmäßig beispielsweise größer als das Fürstentum Liechtenstein.

 
Grünenbach

Grünenbach (1 Ziele)

Zur Zeit Mäßiger Schneefall bei 4°C

Grünenbach ist eine Gemeinde im schwäbischen Landkreis Lindau (Bodensee) und Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Argental.

Grünenbach liegt in der Planungsregion Allgäu.

 
Heimenkirch

Heimenkirch (1 Ziele)

Zur Zeit wolkenbedeckt bei 5°C

Heimenkirch ist ein Markt im schwäbischen Landkreis Lindau (Bodensee).

 
Isny

Isny (7 Ziele)

Zur Zeit Mäßiger Schneefall bei 4°C

Die Stadt Isny im Allgäu ist ein Heilklimatischer Kurort im württembergischen Allgäu in Baden-Württemberg. Die ehemalige freie Reichsstadt liegt an der Hauptroute der Oberschwäbischen Barockstraße.

 
Kisslegg

Kisslegg (4 Ziele)

Zur Zeit wolkenbedeckt bei 4°C

Die Gemeinde Kißlegg ist ein Luftkurort im Landkreis Ravensburg im Südosten von Baden-Württemberg im württembergischen Allgäu.

 
Leutkirch

Leutkirch (11 Ziele)

Zur Zeit wolkenbedeckt bei 4°C

Leutkirch im Allgäu ist eine ehemalige Freie Reichsstadt mit rund 22.000 Einwohnern im Landkreis Ravensburg im Südosten von Baden-Württemberg. Im Westallgäu zwischen Memmingen und Wangen im Allgäu an der A 96 gelegen, bildet die Stadt ein Mittelzentrum für die umliegenden Gemeinden. Leutkirch ist bemessen nach seiner Fläche von 175 km² hinter Stuttgart, Baiersbronn, Bad Wurzach und Ehingen die fünftgrößte Gemeinde in Baden-Württemberg.

Leutkirch im Allgäu ist seit dem 1. Januar 1974 Große Kreisstadt. Mit ihren Nachbargemeinden Aichstetten und Aitrach ist die Stadt Leutkirch eine Vereinbarte Verwaltungsgemeinschaft eingegangen.

 
Lindau

Lindau (7 Ziele)

Zur Zeit Leichter Regen bei 4°C

Lindau (Bodensee) (alemannisch: Lindau/Lindou oder Linda/Linde; früher Lindau im Bodensee) ist eine Große Kreisstadt und der Verwaltungssitz des gleichnamigen Landkreises im bayerischen Regierungsbezirk Schwaben.

Die Stadt, bis 1803 freie Reichsstadt, liegt am östlichen Ufer des Bodensees im Dreiländereck Deutschland–Österreich–Schweiz; ihr historisches Zentrum ist die insgesamt unter Denkmalschutz stehende Altstadt mit dem prächtigen Rathaus (erbaut 1422–1436) an der Maximilianstraße auf der Insel Lindau. Lindau war 1496 Ort eines Reichstages.

 
Lindenberg

Lindenberg (3 Ziele)

Zur Zeit Mäßiger Schneefall bei 4°C

Lindenberg im Allgäu (amtlich: Lindenberg i.Allgäu) ist mit rund 11.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt im schwäbischen Landkreis Lindau (Bodensee) und bildet das Herzstück der Region Westallgäu.

Lindenberg, an der Deutschen Alpenstraße gelegen, ist ein anerkannter Luftkurort und besitzt Bayerns einziges Hutmuseum.

 
Maierhöfen

Maierhöfen (2 Ziele)

Zur Zeit Mäßiger Schneefall bei 4°C

Maierhöfen ist eine Gemeinde im schwäbischen Landkreis Lindau (Bodensee) und Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Argental.

 
Röthenbach

Röthenbach (2 Ziele)

Zur Zeit Mäßiger Schneefall bei 4°C

Röthenbach (Allgäu) ist eine Gemeinde im schwäbischen Landkreis Lindau (Bodensee) und Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Argental.

 
Scheidegg

Scheidegg (5 Ziele)

Zur Zeit wolkenbedeckt bei 4°C

Scheidegg ist ein Markt im bayerisch-schwäbischen Landkreis Lindau (Bodensee) und ein staatlich anerkannter Kneipp- und heilklimatischer Kurort.

 
Vogt

Vogt (0 Ziele)

Zur Zeit wolkenbedeckt bei 4°C

Vogt ist eine Gemeinde im oberschwäbischen Landkreis Ravensburg in Baden-Württemberg (Deutschland).

Durch seine Lage im Alpenvorland wird Vogt auch das „Tor zum Allgäu“ genannt. Die Gemeinde, die sich auf 22,31 km² Fläche erstreckt, hat etwa 4.600 Einwohner.

 
Wangen

Wangen (8 Ziele)

Zur Zeit Mäßiger Schneefall bei 4°C

Die Stadt Wangen im Allgäu im Südosten Baden-Württembergs (Westallgäu) hat gut 26.000 Einwohner und ist nach Ravensburg die zweitgrößte Stadt des Landkreises Ravensburg. Wangen im Allgäu bildet ein Mittelzentrum für die umliegenden Gemeinden. Von 1938 bis 1972 war Wangen Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises. Am 1. Januar 1973 wurde dieser in den Landkreis Ravensburg eingegliedert und Wangen zur Großen Kreisstadt ernannt.

 
Weiler-Simmerberg

Weiler-Simmerberg (1 Ziele)

Zur Zeit wolkenbedeckt bei 5°C

Weiler-Simmerberg ist ein Markt im schwäbischen Landkreis Lindau (Bodensee).

 

Was kann man bei diesem Wetter im Allgäu noch unternehmen? (wolkenbedeckt bei 5°C)

Dengelstein
Dauerhaft geschlossen

Dengelstein

Der Dengelstein gehört mit einer Höhe von über 8 Metern, einem Volumen von ca. 1400 Kubikmetern und einem Gewicht von 3700 Tonnen zu den größten noch erhaltenen Findlingen des Kemptner Waldes. Er wurde während des Hochglazials vor etwa 18.000 Jahren durch den Illergletscher vermutlich vom Rottachberg bis hierher in das Alpenvorland transportiert.

Er besteht aus tertiärem Konglomerat aus den Kojenschichten. Er ist jedoch nur ein Findling unter Tausenden, die zwischen Rottachberg und Kraftisried im Allgäu die größte bekannte Findlingsverteilung der nördlichen Ostalpen bilden.

Zu Zeiten der Kelten sollen am Dengelstein Pferde im Feuer geopfert worden sein, wodurch der Dengelstein auch als prähistorische Kultstätte bedeutend ist. Der Landstrich um den Dengelstein trug zu alamannischer Zeit den Namen Keltenstein.

Um den Dengelstein ranken sich einige Sagen. So soll der Teufel seine Sense am Dengelstein dengeln, wenn den Menschen Böses bevorstehe. Eine andere Sage erzählt, die boshafte Frau eines Bauern sei in dem Stein gefangen und müsse dort ihre Sense dengeln. Beide Sagen lassen sich vollständig auf Schautafeln in der Nähe des Steins nachlesen.

Bei der eisernen Konstruktion um den Dengelstein handelt es sich um ein Kunstwerk aus dem Jahr 1997.

Die Sage des Dengelsteins kommt im zweiten Band der Romanreihe Kommissar Kluftinger vor.

Beim Krokodil / Ungerhausen
Dauerhaft geschlossen

Beim Krokodil / Ungerhausen

Im Biotop des Krokodils gibt es viele Tiere und Pflanzen zu beobachten und bestaunen. Hier erwarten Dich Kurzweil und ein liebevoll gestalteter Garten mit allerlei entdeckenswerten Flecken, Ecken und Verstecken.

Lehrpfad Burgermoos
Dauerhaft geschlossen

Lehrpfad Burgermoos

Das Burgermoos liegt am östlichen Rand Kissleggs, der Eingang befindet sich direkt am Familienfreizeitgelände.

Über angelegte Trassen erreicht man das noch intakte Moor im Kisslegger Burgermoos. Wie in den meisten Mooren der Region wurde auch hier über viele Jahre hinweg Torf abgebaut. Im Süden des Moors befinden sich sogar noch Restteile der Torffabrik.

Streuobst-Lehrpfad
Dauerhaft geschlossen

Streuobst-Lehrpfad

10 handgemalte Tafeln erläutern Lebensraum und Ökologie der Streuobstwiese als Element der typischen Allgäuer Kulturlandschaft. Verschiedene Früchte hochstämmiger Obstbäume werden auf „Drehtafeln“ gezeigt. Am Wegrand aufgebaut und erklärt sind Igelhaus, Bienenhaus, Totholzecken, Nisthilfen für Insekten und Vögel, Brennnessel-Säume und heimische Heckensträucher.

Eine Ruhebank steht am Aussichtspunkt und gewährt einen herrlichen Blick auf die gesamte Alpenkette und den Pfänder. Auch 30 Meter oberhalb bei der Kapelle sind Ruhebänke und eine Tafel mit der Bezeichnung der Berggipfel. Dort kann auch einer der ältesten Bäume im Landkreis bestaunt werden – eine rund 600 bis 800 Jahre alte Sommerlinde, die als Naturdenkmal geschützt ist.

Du bist hier: