kinder im allgaeu logo desk.png
Schloss AchbergDauerhaft geschlossen
Schloss Achberg lockt zum Entdecken und Staunen

Schloss Achberg

Webseite:https://www.schloss-achberg.de/
Adresse:Achberg 2, 88147 Achberg
Parkplatz vor Ort: ja
Kategorie: Sehenswürdigkeit
Preis: kostenfrei
Zeitaufwand: kurz
Wetterempfehlung: Schönwetter
Aktuelles Wetter vor Ort:Klarer Himmel bei 13°C
Attribute:Zugang mit Kinderwagen möglichZugang immer möglichBewirtung vor Ort vorhandenHunde erlaubt
Bewertung:

Schloss Achberg lockt zum Entdecken und Staunen

Das jahrelang durch den Landkreis Ravensburg aufwendig instand gesetzte Bauwerk ist heute ein beliebter Ausflugsort für Freunde von Kunst, Geschichte und Kultur.

Das Schloss verdankt sein Aussehen den Deutschordensrittern, die von 1693 bis 1806 über Achberg herrschten. Die äußerliche Bescheidenheit täuscht: Im Inneren erwarten die Besucherinnen und Besucher eine beeindruckende barocke Inszenierung und von Stockwerk zu Stockwerk eine künstlerische Steigerung. Höhepunkt ist der eindrucksvoll gestaltete Rittersaal. Mit einer der detailfreudigsten Stuckdecken in Süddeutschland führt er die Macht und Pracht des Deutschen Ordens in der Zeit um 1700 vor Augen.
Von Frühjahr bis Herbst beherbergen die Räume wechselnde Kunstausstellungen. Sie richten sich ebenso an ein kunstinteressiertes Publikum wie auch gezielt an Familien und Kinder. Weitere Höhepunkt im Kulturkalender sind Konzerte im Rittersaal mit international renommierten Solisten und Ensembles.
Für das leibliche Wohl ist im Schlosscafe mit regionalen Spezialitäten und hausgemachten Kuchen gesorgt.

Kultur in allen Ecken - der Schlossgarten heute

Seit dem Jubiläumsjahr 2020 lädt der Schlossgarten mit bunten Sitzwürfeln und großen, zum Teil begehbaren Kuben zum Verweilen ein.
Auf unterhaltsame Weise wird hier das vielschichtige Kulturprogramm vorgestellt: die Kunstausstellungen und Konzerte, die Geschichte des Kulturdenkmals und seine wunderschöne Umgebung.
Besuchende lauschen den Konzertmitschnitten aus dem Rittersaal, tauschen in die Schlossgeschichte ein, lassen die vergangenen Ausstellungen Revue passieren oder die Seele inmitten der Natur in einer Hängematte baumeln!
Kleine Schlossbesucher graben gerne mal den Schlossgarten im Sandkasten um und zwei Hochbeete mit Kräutern verweisen auf seine ehemalige Funktion als Nutz- und Kräutergarten.

Lernerlebnisse & Workshops für Kinder

Kindgerechte Ausstellungsführungen & kreative Kunstworkshops „to go“ laden ein in die spannende Welt der Kunst einzutauchen. Mit dem Kinderkunstführer und dem Schlossrucksack entdeckt man interaktiv Kunst und Geschichte. Die Natur können Kinder im „Abenteuer Wildnis“-Projekt aus spannenden Blickwinkeln erleben.

Für kleine Musikfans sind die Kinderkonzerte im Rittersaal einfach das Größte: Mitmachen, Singen, Tanzen und Klatschen ist hier ausdrücklich erwünscht! Oder vielleicht haben die Kinder ja Lust mit ihren Freunden einen unvergesslichen Geburtstag im Schloss zu feiern?

Sag uns deine Meinung! (0)

Username:
Vielen Dank. Dein Kommentar wurde erfolgreich abgesendet und wird nach Überprüfung durch einen Moderator bald freigeschaltet.

Deine Bewertung: * * * * *

Kommentar absenden

Schloss Achberg: weitere Bilder

5424-head
Schloss Achberg
5425-head
Schloss Achberg
5426-head
Schloss Achberg
5427-head
Schloss Achberg
5423-head
Schloss Achberg

360° Panorama

Was kann man bei diesem Wetter im Allgäu noch unternehmen? (Klarer Himmel bei 11°C)

Falltobel
Dauerhaft geschlossen

Falltobel

Im Hügelland westlich von Niedersonthofen entspringt der Schrattenbach. Auf seinem Weg zum Niedersonthofener See durchfließt er den Falltobel und stürzt dabei über einen etwa 10m hohen Wasserfall.

Die etwa 45 minütige Wanderung zum Wasserfall, der gern mit den Schleierfällen an der Ammer verglichen wird, führt durch den dichtbewaldeten und sehr abwechslungsreichen Falltobel.

In etwa 2 Stunden (bzw. über 7km) kann man durch den Tobel über stellenweise befestigte Wege und dichten Wald und zurück über Hochwiesen wandern, bis man am Ende der Runde wieder ins Freie gelangt und eine schöne Sicht auf den Niedersonthofener See genießen kann.

Allgäuer Freilichtbühne
Dauerhaft geschlossen

Allgäuer Freilichtbühne

Markt Altusried im Oberallgäu. Ein beschaulicher kleiner Ort in der Nähe Kemptens.
Auf den ersten Blick scheint es sich um eine Gemeinde zu handeln, wie sie überall im Südwesten Deutschlands zu finden ist. Folgt man aber dem Riedbach in Richtung Süden, ändert sich das schlagartig. Denn dann ist sie bereits von weitem zu sehen: die berühmte Freilichtbühne. Einem gewaltigen Fledermausflügel gleich überspannt ihr freitragendes Holzdach eine Tribüne, die nicht weniger als 2.500 Zuschauern Platz bietet. Hier werden sie alle drei Jahre aufgeführt, die berühmten Heldenepen. Hier trotzt unter anderem Andreas Hofer Napoleon, lauert Wilhelm Tell Landvogt Gessler auf, streift Robin Hood durch den Sherwood Forrest und führt die Jungfrau von Orleans die Franzosen zum Sieg gegen das englische Heer. Für die Freiheit kämpfen die Altusrieder mit Leib und Seele. Bis zu 600 von ihnen wirken vor und hinter den Kulissen ehrenamtlich mit – und das bereits seit 1879.

Seit dieser Zeit hat sich wenig geändert in Altusried. Nach wie vor gibt es nur einen wirklichen Hauptdarsteller: die Bevölkerung selbst. Eine eingeschworene Gruppe und exklusive Theatergemeinschaft. Ihre Mission: Menschen mit Herzblut und hohem Anspruch zu unterhalten. Für große Momente und unvergessliche Erlebnisse zu sorgen. Tradition mit Moderne zu verbinden, um so immer wieder Neues entstehen zu lassen. In einem Drei-Jahresrhythmus werden Freilichtspiele, Musicals und Märchen auf die Bühne gebracht. Dazwischen auch Opern, Operetten und Konzerte. Lohn der Arbeit: die Begeisterung der Zuschauer, die aus allen Teilen Europas zu diesem besonderen Kulturhighlight anreisen.

Schloss Neuschwanstein
Dauerhaft geschlossen

Schloss Neuschwanstein

Sieben Wochen nach dem Tod König Ludwigs II. wurde Neuschwanstein im Jahr 1886 dem Publikum geöffnet. Der menschenscheue König hatte die Burg erbaut, um sich aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen – jetzt wurde sein Refugium zum Publikumsmagneten.

Neuschwanstein gehört heute zu den meistbesuchten Schlössern und Burgen Europas. Rund 1,4 Millionen Menschen jährlich besichtigen „die Burg des Märchenkönigs“. Im Sommer drängen sich im Durchschnitt täglich mehr als 6.000 Besucher durch Räume, die für einen einzigen Bewohner bestimmt waren.

Die idyllische Lage von Neuschwanstein ist einmalig.

Schloss Achberg
Dauerhaft geschlossen

Schloss Achberg

Das jahrelang durch den Landkreis Ravensburg aufwendig instand gesetzte Bauwerk ist heute ein beliebter Ausflugsort für Freunde von Kunst, Geschichte und Kultur.

Das Schloss verdankt sein Aussehen den Deutschordensrittern, die von 1693 bis 1806 über Achberg herrschten. Die äußerliche Bescheidenheit täuscht: Im Inneren erwarten die Besucherinnen und Besucher eine beeindruckende barocke Inszenierung und von Stockwerk zu Stockwerk eine künstlerische Steigerung. Höhepunkt ist der eindrucksvoll gestaltete Rittersaal. Mit einer der detailfreudigsten Stuckdecken in Süddeutschland führt er die Macht und Pracht des Deutschen Ordens in der Zeit um 1700 vor Augen.
Von Frühjahr bis Herbst beherbergen die Räume wechselnde Kunstausstellungen. Sie richten sich ebenso an ein kunstinteressiertes Publikum wie auch gezielt an Familien und Kinder. Weitere Höhepunkt im Kulturkalender sind Konzerte im Rittersaal mit international renommierten Solisten und Ensembles.
Für das leibliche Wohl ist im Schlosscafe mit regionalen Spezialitäten und hausgemachten Kuchen gesorgt.

Du bist hier: