kinder im allgaeu logo desk

Römerfest

Nachlese
roemerfest kempten nachlese 2016
2016-08-15 13:16:35 /

Mit über 6.000 Besuchern ist das Römerfest 2016 im Archäologischen Park Cambodunum ein voller Erfolg geworden. Gegenüber den Römertagen 2014 konnten die Besucherzahlen damit um ein Dreifaches gesteigert werden. Mit äußerst zufriedenen Gästen, Kooperationspartnern, Sponsoren und Darstellern hat sich das Fest am Originalschauplatz als eine rundum gelungene Veranstaltung präsentiert. Jung und Alt, Einheimische und Gäste sind eingetaucht in die 2000-jährige Geschichte der ältesten Hauptstadt Bayerns. Das Interesse an der römischen Vergangenheit Kemptens ist ungebrochen. Kultur erleben, aktiv dabei sein und mit allen Sinnen Geschichte begreifen, steht bei allen Generationen hoch im Kurs.

Die rund 200 historischen Darsteller aus ganz Deutschland zeigten sich begeistert über die enorme Anzahl interessierter Besucher und attestierten dem Fest das Potential, DAS Römerfest des Südens zu werden. Als Publikumsmagnete stellten sich die spektakulären Reiterspiele und moderierten Gladiatorenkämpfe dar. Eindruck hinterließ außerdem der inszenierte Auftritt "Nero in Cambodunum" auf dem Tribunal. Besonderen Anklang fanden neben dem Handwerkermarkt die römischen Modenschauen, die Präsentation antiker Musikinstrumente, das Römerquiz und die zahlreichen Mitmachstationen.

Zum Erfolg des Römerfestes trugen maßgeblich die mona Verkehrsbetriebe bei, die kostenlose Busse für eine bequeme An- und Abreise bereitstellten.
„Durch das große überregionale Medieninteresse, das überschwängliche Lob für die Organisation und die tolle Atmosphäre sind wir hochmotiviert, das Römerfest in dieser Qualität alle zwei Jahre als feste Größe im Veranstaltungskalender der Stadt Kempten zu verankern“, sagt Kulturamtsleiter Martin Fink.
Weitere Informationen und eine Bildergalerie finden Sie unter www.museen-kempten.de.

Folgen Sie uns auf facebook, um immer über die aktuellsten Veranstaltungen und neuesten Kulturtipps informiert zu werden, www.facebook.com/kemptenkultur.

4362
4363
4364
4365

Sag uns deine Meinung! (0)

Kommentar hinzufügen
Username:
Vielen Dank. Dein Kommentar wurde erfolgreich abgesendet und wird nach Überprüfung durch einen Moderator bald freigeschaltet.

Deine Bewertung: * * * * *

Kommentar absenden

Was kann man bei diesem Wetter im Allgäu noch unternehmen? (Klarer Himmel bei 26°C)

Bodenlehrpfad
Dauerhaft geschlossen

Bodenlehrpfad

Auf dem über 1,5km langen Bodenlehrpfad in Buchenberg lernen Kinder die Entstehung der Region Buchenberg und die Bedeutung des Illergletschers kennen. Der Lehrpfad zeigt, wie sich aus dem Gletscher einst Buchenberg und sein Umland formte.

Spurensuche im Bodenmöser

Dauerhaft geschlossen

Spurensuche im Bodenmöser


Direkt an Isny grenzt das Naturschutzgebiet Bodenmöser. Es setzt sich aus 31 Feuchtgebieten zusammen, darunter das Riedmüllermoos und die Eisenharzer Heide. Die Bodenmöser sind einer der großflächigsten Moorkomplexe Süddeutschlands, die aufgrund ihrer extensiven Nutzung noch eine Reihe seltener Tier- und Pflanzenarten beherbergen. Mehrere Wanderwege führen durch die einzelnen Lebensräume.

Starzlachklamm
Dauerhaft geschlossen

Starzlachklamm

Der natürliche Schöpfer der Klamm ist die Starzlach, die zwischen Grünten und Wertacher Horn in 1070m entspringt und von zahlreichen Rinnsalen gespeist wird.

Seit Jahrtausenden sucht die Starzlach ihren Weg über Felsabstürze und zwängt sich durch kesselförmige Wassermühlen in die Klamm.

Dauerhaft geschlossen

Naturlehrpfad / Knottenried

Du bist hier: