kinder im allgaeu logo desk

Römerfest

Nachlese
roemerfest kempten nachlese 2016
2016-08-15 13:16:35 /

Mit über 6.000 Besuchern ist das Römerfest 2016 im Archäologischen Park Cambodunum ein voller Erfolg geworden. Gegenüber den Römertagen 2014 konnten die Besucherzahlen damit um ein Dreifaches gesteigert werden. Mit äußerst zufriedenen Gästen, Kooperationspartnern, Sponsoren und Darstellern hat sich das Fest am Originalschauplatz als eine rundum gelungene Veranstaltung präsentiert. Jung und Alt, Einheimische und Gäste sind eingetaucht in die 2000-jährige Geschichte der ältesten Hauptstadt Bayerns. Das Interesse an der römischen Vergangenheit Kemptens ist ungebrochen. Kultur erleben, aktiv dabei sein und mit allen Sinnen Geschichte begreifen, steht bei allen Generationen hoch im Kurs.

Die rund 200 historischen Darsteller aus ganz Deutschland zeigten sich begeistert über die enorme Anzahl interessierter Besucher und attestierten dem Fest das Potential, DAS Römerfest des Südens zu werden. Als Publikumsmagnete stellten sich die spektakulären Reiterspiele und moderierten Gladiatorenkämpfe dar. Eindruck hinterließ außerdem der inszenierte Auftritt "Nero in Cambodunum" auf dem Tribunal. Besonderen Anklang fanden neben dem Handwerkermarkt die römischen Modenschauen, die Präsentation antiker Musikinstrumente, das Römerquiz und die zahlreichen Mitmachstationen.

Zum Erfolg des Römerfestes trugen maßgeblich die mona Verkehrsbetriebe bei, die kostenlose Busse für eine bequeme An- und Abreise bereitstellten.
„Durch das große überregionale Medieninteresse, das überschwängliche Lob für die Organisation und die tolle Atmosphäre sind wir hochmotiviert, das Römerfest in dieser Qualität alle zwei Jahre als feste Größe im Veranstaltungskalender der Stadt Kempten zu verankern“, sagt Kulturamtsleiter Martin Fink.
Weitere Informationen und eine Bildergalerie finden Sie unter www.museen-kempten.de.

Folgen Sie uns auf facebook, um immer über die aktuellsten Veranstaltungen und neuesten Kulturtipps informiert zu werden, www.facebook.com/kemptenkultur.

4362
4363
4364
4365

Sag uns deine Meinung! (0)

Kommentar hinzufügen
Username:
Vielen Dank. Dein Kommentar wurde erfolgreich abgesendet und wird nach Überprüfung durch einen Moderator bald freigeschaltet.

Deine Bewertung: * * * * *

Kommentar absenden

Was kann man bei diesem Wetter im Allgäu noch unternehmen? (Klarer Himmel bei 9°C)

Burgruinen Eisenberg und Hohenfreyberg
Dauerhaft geschlossen

Burgruinen Eisenberg und Hohenfreyberg

Die Burgengruppe der Ruinen Eisenberg und Hohenfreyberg liegt etwa 4km nördlich von Pfronten. Die beiden Burgen aus dem Hoch- und Spätmittelalter bilden eine landschaftsbeherrschende und weithin sichtbare Burgengruppe.

Zusammen mit den umliegenden Schlössern und Wehranlagen bieten die Anlagen dem Interessierten einen Überblick über die Geschichte des mitteleuropäischen Wehrbaues der letzten tausend Jahre. Zahlreiche Fundstücke aus der Burg Hohenfreyberg werden im Burgenmuseum des Örtchens Eisenberg-Zell ausgestellt.

Hohes Schloss
Dauerhaft geschlossen

Hohes Schloss

Das Hohe Schloss ist das Wahrzeichen des mittelschwäbischen Kneipp-Kurortes Bad Grönenbach im Landkreis Unterallgäu. Es steht auf einer steilen Bergnase am Westrand der Ortschaft auf einem Nagelfluhfelsen. Das Hohe Schloss in Bad Grönenbach steht auf der Denkmalliste des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege.

Eine Schlossbesichtigung ist nicht bzw. nur bei gelegentliche Führungen möglich.

Archäologischer Park Cambodunum
Dauerhaft geschlossen

Archäologischer Park Cambodunum

Die Kemptener Kultur-Standorte liegen dicht beieinander. Als Zeugen unterschiedlichster Zeiten erzählen sie von der einzigartigen Stadtgeschichte Kemptens und den kulturellen Besonderheiten des Allgäus. Die ungewöhnliche Zeitreise und abwechslungsreiche Spurensuche in vergangene Zeiten ist ein Erlebnis für die ganze Familie!

Erasmuskapelle
Dauerhaft geschlossen

Erasmuskapelle

Die Kemptener Kultur-Standorte liegen dicht beieinander. Als Zeugen unterschiedlichster Zeiten erzählen sie von der einzigartigen Stadtgeschichte Kemptens und den kulturellen Besonderheiten des Allgäus. Die ungewöhnliche Zeitreise und abwechslungsreiche Spurensuche in vergangene Zeiten ist ein Erlebnis für die ganze Familie!

Du bist hier: