kinder im allgaeu logo desk
IllerparadiesDauerhaft geschlossen
Das Illerparadies bietet Spaß für kleinere wie größere Kinder.

Illerparadies

GoogleMap Illerparadies  Lauben
Adresse:Hinwang 2, 87493 Lauben
Parkplatz vor Ort: ja
Kategorie: Vergnügungspark
Preis: kostenfrei
Zeitaufwand: mehrere Stunden
Wetterempfehlung: Schönwetter
Aktuelles Wetter vor Ort:Leichter Regen bei 27°C
Attribute:Zugang mit Kinderwagen möglichnicht barrierefreiBewirtung vor Ort vorhandenHunde erlaubt
Bewertung:2

Spaß für groß und klein

Du planst einen Radlausflug mit der ganzen Familie, möchtest mal wieder einen ausgiebigen Spaziergang unternehmen oder einfach nur mit dem Auto raus ins Grüne fahren? Dann auf zum Landgasthof und Freizeitpark Illerparadies!

Erholung, Unterhaltung und Entspannung für Jung und Alt werden hier geboten – und das bei freiem Eintritt. Die einzelnen Geräte verfügen über Münzeinwurf. Eine Runde mit dem Mini-Autoskooter drehen, mit der Western-Eisenbahn fahren oder auf dem Düsenjäger herumklettern macht gerade den kleinen Kindern viel Spaß.

Für die etwas größeren empfiehlt sich eine Runde im Luna-Looping. Im Wildgehege beobachtest du Rothirsche, Damwild und Mufflons (Wildschafe). Geeignetes Wildfutter erhältst du am Futterautomat.

Der große schattige Biergarten, der von unzähligen Palmen umrahmt ist, bietet sich zum Relaxen an. Die Küche verwöhnt dich mit schwäbischer und Allgäuer Küche. Wildliebhaber sowie Vegetarier sollten ebenfalls in der Speisekarte fündig werden.

Sag uns deine Meinung! (9)

Mike Weber11.06.2017 15:10:27
0Sowas nennt ihr einen Freizeitpark ? 80 % der Fahrgeschäfte funktionieren nicht. Verletzungsgefahr überall. Sollte geschlossen werden. Bäh
Thomas Stehle24.07.2017 13:59:36
4Ich war gestern, mit meinen zwei kleinen Kindern dort. Es hat ihnen richtig toll gefallen und beim heimfahren wurde bereits gefragt, Papa wann fahren wir wieder hier her.
Anita06.08.2017 08:29:33
1Wir sind mit unseren zwei kleinen Kindern gestern dort hin um den restlichen Nachmittag zu verbringen. Ich war zuletzt als kleines Kind hier und wollte schauen was sich verändert hat. Ausser das die meisten Sachen nicht funktionierten bzw. erst wenn der Techniker es wieder gangbar machte, hat sich nahezu nichts verändert! Die Freundlichkeit des Personals lässt auch zu Wünschen übrig, wie auch die Sauberkeit. An Tiere haben wir nur eine Hirschkuh und eine Katze gesehen.
Wir waren ziemlich frustriert, wir wollten doch nur gemeinsam Spaß haben! Schade, eigentlich! Wir würden sicherlich ansonsten öfter kommen.
Neumuth silke26.08.2017 18:16:18
1Eigentlich ist 1 Stern zu viel. Der einst tolle Freizeitpark wurde total verwahrlost. Gefahren überall. Durch Rost abstehende Blechteile. Und Fahrgeschäfte funktionieren eh nicht mehr. Hier sollte mal ein Investor gesucht werden der das alles auf Vordermann bringt. Ansich wäre es hier echt schön. Und sicher lohnenswert sein Geld anzulegen.
Nadja19.12.2017 20:50:31
0Ich kann mich leider nur den Kritikern anschließen.
Das Paradies hat seine besten Jahre gesehen. Für unsere Tochter war der Besuch sehr enttäuschend, weil sie viel gesehen hat, aber kaum was machen konnte. Alles ist verlottert.
Einzig der bemühte Mechaniker, der trotz Rente, aber mit viel Liebe sein Bestes gibt, hätte einen Stern verdient.
Anni08.04.2018 14:20:14
0Der Park wäre echt der Hammer gewesen.. nur leider ist er inzwischen geschlossen. Die Kids hatten trotzdem viel Spaß.
Rolf29.06.2018 15:26:23
1Leider ist der verwahrloste Park incl. Gaststätte geschlossen, ohne irgendeinen Hinweis. Sollt unbedingt gemacht werden!
29.06.2018
Heiko Stengel15.07.2018 09:40:31
5Das Illerparadies ist derzeit geschlossen.
Wird aber Ostern 2019 unter neuer Leitung wiedereröffnet werden.
https://m.facebook.com/Illerparadies/
Armin07.08.2018 16:13:43
5Verlassen und Gespenstige aber cool
Username:
Vielen Dank. Dein Kommentar wurde erfolgreich abgesendet und wird nach Überprüfung durch einen Moderator bald freigeschaltet.

Deine Bewertung: * * * * *

Kommentar absenden

Veranstaltungen vor Ort

Zur Zeit gibt es hier leider keine Veranstaltungen

4000
4003
4002
4001
GoogleMap Illerparadies  Lauben

Was kann man bei diesem Wetter im Allgäu noch unternehmen? (Leichter Regen bei 27°C)

La Salette
Dauerhaft geschlossen

La Salette

Die Wallfahrtskapelle La Salette befindet sich in Engerazhofen bei Leutkirch. Die Kapelle wurde 1864 erbaut und ist ein kirchlich anerkannter Wallfahrtsort und Kirche der Gemeinschaft der „Missionare Unserer lieben Frau von La Salette“.

Seit 2000 finden in unregelmäßigen Abständen bei der Kapelle die Passionsspiele Engerazhofen statt. Das große jährliche Kapellenfest findet jeweils am Sonntag nach dem 19. September, dem Erscheinungstag von La Salette, statt.

Dauerhaft geschlossen

Rapunzel Naturkost / Legau

Falltobel
Dauerhaft geschlossen

Falltobel

Im Hügelland westlich von Niedersonthofen entspringt der Schrattenbach. Auf seinem Weg zum Niedersonthofener See durchfließt er den Falltobel und stürzt dabei über einen etwa 10m hohen Wasserfall.

Die etwa 45 minütige Wanderung zum Wasserfall, der gern mit den Schleierfällen an der Ammer verglichen wird, führt durch den dichtbewaldeten und sehr abwechslungsreichen Falltobel.

In etwa 2 Stunden (bzw. über 7km) kann man durch den Tobel über stellenweise befestigte Wege und dichten Wald und zurück über Hochwiesen wandern, bis man am Ende der Runde wieder ins Freie gelangt und eine schöne Sicht auf den Niedersonthofener See genießen kann.

Burgruine Kalden
Dauerhaft geschlossen

Burgruine Kalden

Die Höhenburg stand auf einem Vorgebirge über der Iller und wurde nach Westen von einem Tobel gesichert. Geologische Instabilität führte schon im Mittelalter zu Felsrutschungen an der Burg Alt-Kalden, von der heute nur noch ein schmaler Grat zeugt.

Ein fast 30 Meter breiter Halsgraben trennte den Burgplatz von der Hochebene ab. Der Zugang zum Burgplateau wird von einem Rundturm flankiert. Er zeigt ein gut gereihtes Mischmauerwerk aus flachen Geröllsteinen, Nagelfluhbrocken und Sandsteinbruch.

Die Innenwand im ersten Stock besteht aus Bachsteinen. Die außerhalb der Ringmauer liegende Tür ersetzt eine ältere Schießscharte. Erdgeschoss und erster Stock waren flach gedeckt und weisen je drei Schlitzscharten auf. Seitlich erkennt man die etwa 4 m hohen Verzahnungen einer Ringmauer. Weitere Mauerreste finden sich westlich des Turmes. Parallel verlaufende Mauerzüge weisen auf hausartige Bauten.

Du bist hier: