kinder im allgaeu logo desk
IllerparadiesDauerhaft geschlossen
Das Illerparadies bietet Spaß für kleinere wie größere Kinder.

Illerparadies

Adresse:Hinwang 2, 87493 Lauben
Parkplatz vor Ort: ja
Kategorie: Vergnügungspark
Preis: kostenfrei
Zeitaufwand: mehrere Stunden
Wetterempfehlung: Schönwetter
Aktuelles Wetter vor Ort:Leichter Regen bei 4°C
Attribute:Zugang mit Kinderwagen möglichnicht barrierefreiBewirtung vor Ort vorhandenHunde erlaubt
Bewertung:2

Spaß für groß und klein

Du planst einen Radlausflug mit der ganzen Familie, möchtest mal wieder einen ausgiebigen Spaziergang unternehmen oder einfach nur mit dem Auto raus ins Grüne fahren? Dann auf zum Landgasthof und Freizeitpark Illerparadies!

Erholung, Unterhaltung und Entspannung für Jung und Alt werden hier geboten – und das bei freiem Eintritt. Die einzelnen Geräte verfügen über Münzeinwurf. Eine Runde mit dem Mini-Autoskooter drehen, mit der Western-Eisenbahn fahren oder auf dem Düsenjäger herumklettern macht gerade den kleinen Kindern viel Spaß.

Für die etwas größeren empfiehlt sich eine Runde im Luna-Looping. Im Wildgehege beobachtest du Rothirsche, Damwild und Mufflons (Wildschafe). Geeignetes Wildfutter erhältst du am Futterautomat.

Der große schattige Biergarten, der von unzähligen Palmen umrahmt ist, bietet sich zum Relaxen an. Die Küche verwöhnt dich mit schwäbischer und Allgäuer Küche. Wildliebhaber sowie Vegetarier sollten ebenfalls in der Speisekarte fündig werden.

Sag uns deine Meinung! (9)

Armin07.08.2018 16:13:43
5Verlassen und Gespenstige aber cool
Heiko Stengel15.07.2018 09:40:31
5Das Illerparadies ist derzeit geschlossen.
Wird aber Ostern 2019 unter neuer Leitung wiedereröffnet werden.
https://m.facebook.com/Illerparadies/
Rolf29.06.2018 15:26:23
1Leider ist der verwahrloste Park incl. Gaststätte geschlossen, ohne irgendeinen Hinweis. Sollt unbedingt gemacht werden!
29.06.2018
Anni08.04.2018 14:20:14
0Der Park wäre echt der Hammer gewesen.. nur leider ist er inzwischen geschlossen. Die Kids hatten trotzdem viel Spaß.
Nadja19.12.2017 20:50:31
0Ich kann mich leider nur den Kritikern anschließen.
Das Paradies hat seine besten Jahre gesehen. Für unsere Tochter war der Besuch sehr enttäuschend, weil sie viel gesehen hat, aber kaum was machen konnte. Alles ist verlottert.
Einzig der bemühte Mechaniker, der trotz Rente, aber mit viel Liebe sein Bestes gibt, hätte einen Stern verdient.
Neumuth silke26.08.2017 18:16:18
1Eigentlich ist 1 Stern zu viel. Der einst tolle Freizeitpark wurde total verwahrlost. Gefahren überall. Durch Rost abstehende Blechteile. Und Fahrgeschäfte funktionieren eh nicht mehr. Hier sollte mal ein Investor gesucht werden der das alles auf Vordermann bringt. Ansich wäre es hier echt schön. Und sicher lohnenswert sein Geld anzulegen.
Anita06.08.2017 08:29:33
1Wir sind mit unseren zwei kleinen Kindern gestern dort hin um den restlichen Nachmittag zu verbringen. Ich war zuletzt als kleines Kind hier und wollte schauen was sich verändert hat. Ausser das die meisten Sachen nicht funktionierten bzw. erst wenn der Techniker es wieder gangbar machte, hat sich nahezu nichts verändert! Die Freundlichkeit des Personals lässt auch zu Wünschen übrig, wie auch die Sauberkeit. An Tiere haben wir nur eine Hirschkuh und eine Katze gesehen.
Wir waren ziemlich frustriert, wir wollten doch nur gemeinsam Spaß haben! Schade, eigentlich! Wir würden sicherlich ansonsten öfter kommen.
Thomas Stehle24.07.2017 13:59:36
4Ich war gestern, mit meinen zwei kleinen Kindern dort. Es hat ihnen richtig toll gefallen und beim heimfahren wurde bereits gefragt, Papa wann fahren wir wieder hier her.
Mike Weber11.06.2017 15:10:27
0Sowas nennt ihr einen Freizeitpark ? 80 % der Fahrgeschäfte funktionieren nicht. Verletzungsgefahr überall. Sollte geschlossen werden. Bäh
Username:
Vielen Dank. Dein Kommentar wurde erfolgreich abgesendet und wird nach Überprüfung durch einen Moderator bald freigeschaltet.

Deine Bewertung: * * * * *

Kommentar absenden

Illerparadies: weitere Bilder

4000-head
Illerparadies
4003-head
Illerparadies
4002-head
Illerparadies
4001-head
Illerparadies
GoogleMap Illerparadies  Lauben

Was kann man bei diesem Wetter im Allgäu noch unternehmen? (Leichter Regen bei 4°C)

Kuhnigundenweg
Dauerhaft geschlossen

Kuhnigundenweg

Das Museumsmaskottchen Kuhnigunde führt die ganze Familie auf dem abwechslungsreichen Wanderweg – dem Kuhnigundenweg in Immenstadt-Diepolz – rund um das Bergbaumuseum

Der Kuhnigundenweg in Immenstadt-Diepolz wird zu Recht als Erlebnispfad bezeichnet. Kinder und Eltern wandern am 5 km langen Rundweg an zahlreichen Infotafeln und lustigen Erlebnisstationen vorbei. Der Ausgangspunkt vom Kuhnigundenweg ist beim Bergbauernmuseum in Diepolz. Von hier aus folgen die Familien dem Wegweiser mit gelb-grünen Kuh-Maskottchen und wandern unter anderem über eine Kuhweide und über einen Bohlenweg durch ein Moor.

Streuobst-Lehrpfad
Dauerhaft geschlossen

Streuobst-Lehrpfad

10 handgemalte Tafeln erläutern Lebensraum und Ökologie der Streuobstwiese als Element der typischen Allgäuer Kulturlandschaft. Verschiedene Früchte hochstämmiger Obstbäume werden auf „Drehtafeln“ gezeigt. Am Wegrand aufgebaut und erklärt sind Igelhaus, Bienenhaus, Totholzecken, Nisthilfen für Insekten und Vögel, Brennnessel-Säume und heimische Heckensträucher.

Eine Ruhebank steht am Aussichtspunkt und gewährt einen herrlichen Blick auf die gesamte Alpenkette und den Pfänder. Auch 30 Meter oberhalb bei der Kapelle sind Ruhebänke und eine Tafel mit der Bezeichnung der Berggipfel. Dort kann auch einer der ältesten Bäume im Landkreis bestaunt werden – eine rund 600 bis 800 Jahre alte Sommerlinde, die als Naturdenkmal geschützt ist.

Altes Schloss
Dauerhaft geschlossen

Altes Schloss

Der dreigeschossige Rechteckbau des Alten Schlosses in Amtzell stammt aus dem 15. Jahrhundert. Es besitzt ein Walmdach und zwei Türme, die von spitzen, helmartigen Dächern gekrönt sind. Unter Johann Maria Carl Josef Freiherr Reichlin von Meldegg wurde es in den Jahren 1752 bis 1754 von Barockbaumeister Joh. Georg Specht aus Lindenberg zu seinem heutigen Aussehen umgebaut. Das Schloss befindet sich seit 1839 im Besitz der Gemeinde Amtzell. In den Jahren 1993/94 wurde es umfassend saniert.

Burgruine Ratzenried
Dauerhaft geschlossen

Burgruine Ratzenried

Die Ruine Ratzenried – früher: Oberes Schloss – ist eine Burgruine auf einem Bergsporn in der Nähe von Ratzenried.

Über einen kleinen Parkplatz am oberen Schloßweiher erreicht man die Ruine auf einem Waldwanderweg und einem kleinen Aufstieg. Der Spaziergang ist auch für Kinder sehr gut geeignet. Oben angekommen erwartet den Besucher die sehr gut erhaltene, große Ruine des früheren Oberen Schlosses zu Ratzenried.

Du bist hier: