Fahrradsicherheit für Kinder

2016-05-16 19:03:43 /

Jährlich gibt es ca. 75.000 verunglückte Fahrradfahrer in Deutschland, knapp 10.000 davon sind Kinder unter 15 Jahren – Sicherheit ist beim Fahrradfahren das A&O.

Doch wie transportiert man die lieben Kleinen am besten auf dem Drahtesel, wann ist es Zeit für ein eigenes Fahrrad und was muss man beim Kauf eines solchen unbedingt beachten? Informieren Sie sich hier rund um das Thema „Fahrradsicherheit für Kinder“!

Mit Kleinkindern auf dem Fahrrad unterwegs

Ab wann kann ich mein Kleinkind auf dem Fahrrad mitnehmen?
Eltern können ihre Kinder im Prinzip schon ab der ersten Lebenswoche mit dem Fahrrad transportieren, denn die Straßenverkehrsordnung begrenzt die Mitnahme von Kindern auf dem Fahrrad nur nach oben hin:
Laut Straßenverkehrsordnung dürfen Personen ab einem Alter von 16 Jahren Kinder auf einem Fahrrad mitnehmen. Voraussetzung ist allerdings ein Kindersitz, ein Fahrradanhänger und eine Vorrichtung, die verhindert, dass die Füße in die Speichen geraten. Experten raten jedoch, Säuglinge erst ab einem Alter von sechs Monaten in die Babyschale eines Anhängers zu legen. Kinder dürfen laut Gesetz aber nur bis zum vollendeten siebten Lebensjahr mitfahren, danach heißt es: Selbst strampeln.

Welche Anforderungen sollte das eigene Fahrrad erfüllen?

Wer sein Kind auf seinem Fahrrad mitnehmen möchte, sollte vorher überprüfen, ob dieses auch über die gesetzlich vorgeschriebene Ausstattung verfügt.

Zu einem verkehrssicheren Fahrrad gehören:
2 voneinander unabhängige, funktionierende Bremsen 1 Lampe mit weißem Reflektor vorne
1 Rücklicht mit rotem Reflektor hinten
1 zusätzlicher roter Reflektor hinten
1 Klingel
4 gelbe Speichenreflektoren oder reflektierende weiße Streifen in den Speichen
bzw. an den Reifen Rutschfeste Pedalen mit Reflektoren
Rutschfeste Pedalen mit Reflektoren

Weiterführende Informationen

Weitere hilfreiche und interessante Informationen erhalten Sie unter http://www.real.de/kinderfahrrad-ratgeber.html oder im Ratgeber "Fahrradsicherheit für Kinder".

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen
Username:
Vielen Dank. Dein Kommentar wurde erfolgreich abgesendet und wird nach Überprüfung durch einen Moderator bald freigeschaltet.

Deine Bewertung: * * * * *

Kommentar absenden

Zufällige Ausflugsziele

Dauerhaft geschlossen

Haustierhof Reutemühle / Überlingen

Beim Krokodil / Ungerhausen
Dauerhaft geschlossen

Beim Krokodil / Ungerhausen

Im Biotop des Krokodils gibt es viele Tiere und Pflanzen zu beobachten und bestaunen. Hier erwarten Dich Kurzweil und ein liebevoll gestalteter Garten mit allerlei entdeckenswerten Flecken, Ecken und Verstecken.

Cambomare
Dauerhaft geschlossen

Cambomare

Das als Glaskuppelbau erbaute Cambomare erstreckt sich im Osten des Stadtbades mit einer großflächig angelegten Saunalandschaft und einer überdachten Badelandschaft. Als Attraktion des Bades gelten die zwei Rutschen: Die Black-Hole-Röhrenrutsche und die Crazy-River-Reifenrutsche, die an einen Wildfluss erinnert und deswegen nur mit speziellen luftgefüllten Reifen verwendet werden soll. Daneben wurde ein Gastronomiebereich mit Blick auf die Badelandschaft eingerichtet.

Für Kleinkinder gibt es den sogenannten Kids-Garden. Ein Strömungskanal mit einer großen Schwimmlagune, aus der in regelmäßigen Abständen Luft sprudelt, befindet sich hier ebenfalls. Es gibt auch eine versteckte Sprudelgrotte mit Massagedüsen. Das Außenbecken des Hallenbades enthält Sprudelliegen, Massagedüsen, Bodensprudler und Nackenduschen. Dieses Außenbecken wird auch im Winter betrieben.

Basilika
Dauerhaft geschlossen

Basilika

Die von 1737 bis 1766 erbaute Basilika ist eine der schönsten deutschen Barockkirchen, ein erhabenes Bauwerk von europäischem Rang. Von Februar bis November findet samstags um 14.00 Uhr eine Führung statt. Die weltberühmten Riepp-Orgeln in der Basilika gelten übereinstimmend handwerklich, konstruktiv, qualitativ und klanglich als eine Höchstleistung der Orgelbaukunst aller Zeiten. Für eine Hörprobe bestehen seit nahezu 50 Jahren Orgelkonzerte, die von Februar bis November samstags um 16.00 Uhr meist kostenlos dargeboten werden. Spenden zum Erhalt der Orgeln sind sehr erwünscht.

Du bist hier: