kinder im allgaeu logo desk
Bergbauernmuseum / DiepolzDauerhaft geschlossen
Entschleunigung, Entspannung und Natur …

Bergbauernmuseum / Diepolz

Webseite:http://www.bergbauernmuseum.de/
Adresse:Diepolz 44, 87509 Immenstadt
Parkplatz vor Ort: ja
Kategorie: Museum
Preis: keine Angabe
Zeitaufwand: mehrere Stunden
Wetterempfehlung: Allwetter
Aktuelles Wetter vor Ort:Klarer Himmel bei 2°C
Attribute:Zugang mit Kinderwagen möglichBewirtung vor Ort vorhanden
Bewertung:5

Bauern und Tiere

Auf dem Gelände des Bergbauernmuseums sind verschiedene Vierbeiner und Federvieh zu finden. Sie stammen von alten Haustierrassen wie das Braunvieh vom Allgäuer Schlag, die Sulmtaler Hühner, die Allgäuer Bergschafe und die Schwäbisch-Hällischen Schweine ab.

Reise durch die Zeit

Betritt man den Sattler-Hof, reist man fast 100 Jahre zurück in die Vergangenheit. Hier darf alles angefasst und selbst ausprobiert werden. Wo Martin und Sofie auftauchen, wartet eine Aufgabe auf die ganze Familie.

Der begehbare Kuhmagen

Die neue Dauerausstellung im Bergbauernmuseum: der begehbare Kuhmagen. Wie wird das Gras zur Milch? Warum hat die Kuh vier Mägen? Und was passiert genau beim Wiederkäuen? Durch ein großes Maul betreten die Besucher das Innere der Kuh. Beim Gang durch die Innereien erklären interaktive Stationen wie die Verdauung funktioniert und was die Kuh dabei produziert.

Ein Spielplatz wie damals

Der Heustock ist ein Kinderspielplatz der früheren Zeit. Hier können Kinder zwischen 3 und 10 Jahren viel Spaß haben und Heuhüpfen.

Abenteuerspielplatz

Direkt hinter dem Eingangsgebäude befindet sich der Abenteuerspielplatz. Er bietet verschiedene Holzspielgeräte zum Balancieren und Schaukeln sowie Riesenheizen zum Klettern.

Sag uns deine Meinung! (1)

Barbara von Tief im Allgäu14.09.2017 16:28:00
5Das Bergbauernmuseum in Diepolz ist eines der absoluten Highlights für Familien. Ich fand den begehbaren Kuhmagen klasse, die Schafe und Hühner sind niedlich, die Kühe haben noch Hörner, und im Heustock sowie auf dem Abenteuerspielplatz haben die Kinder jede Menge Spaß. Ein super Ziel bei jedem Wetter.
Username:
Vielen Dank. Dein Kommentar wurde erfolgreich abgesendet und wird nach Überprüfung durch einen Moderator bald freigeschaltet.

Deine Bewertung: * * * * *

Kommentar absenden

Bergbauernmuseum / Diepolz: weitere Bilder

3971-head
Bergbauernmuseum / Diepolz
3972-head
Bergbauernmuseum / Diepolz
3973-head
Bergbauernmuseum / Diepolz
3974-head
Bergbauernmuseum / Diepolz

Im Allgäuer Bergbauern Museum in Diepolz gibt es für jeden etwas zu Entdecken. Erkunden Sie das Leben der Bergbauern von früher oder beweisen Sie Ihre Geschicklichkeit beim Kuh melken.
Das Video auf Youtube

 Diepolz  Immenstadt

Was kann man bei diesem Wetter im Allgäu noch unternehmen? (Klarer Himmel bei 3°C)

Allgäulino
Dauerhaft geschlossen

Allgäulino

Im Hallenspielplatz Allgäulino in Wertach könnt Ihr auf über 3.000qm toben und Spaß haben.

Kletterberge und Türme wollen erobert werden und die 10 m hohe Drachenburg bietet alles, was ein Kinderherz höher schlagen lässt. Für die kleinen Formel-1-Fans gibt es Elektroautos.

Spurensuche im Taufach-Fetzach-Moos / Beuren
Dauerhaft geschlossen

Spurensuche im Taufach-Fetzach-Moos / Beuren

Bei Isny-Beuren liegt das Naturschutzgebiet Taufach-Fetzach-Moos. Zwei kreisrunde Seen, der große und der kleine Ursee, prägen das Gebiet.
Zwischen den beiden Urseen hindurch führt ein Wanderweg ins eigentliche Hochmoor. Hier warten offene Bergkiefer- und Fichtenwälder aber auch interessante Moor-Regenerationskomplexe.

Eistobel
Dauerhaft geschlossen

Eistobel

Rauschende Wasserfälle, tiefe Strudellöcher, riesige Gesteinsblöcke und gewaltige Felswände, die bis zu 130m Höhe erreichen – das ist die Eistobelschlucht. Haifische, Seeigel, Korallen und anderes Meeresgetier im Allgäu? Unglaublich aber wahr! Allerdings ist das schon Millionen Jahre her. Abzulesen an den Molassewänden im Eistobel. Auf die Besucher warten feuchtes Tobelklima, tosende Wasserfälle und tiefe Strudellöcher. Naturerlebnis pur, auf einer spektakulären Route. Gestaltet durch die natürliche Dynamik der „Oberen Argen“. Kiesbänke, Stromschnellen, Stillwasserzonen, Gleit- und Prallhänge - alles gibt’s hier zu sehen, was ein natürliches Fließgewässer ausmacht.

Barfußpfad
Dauerhaft geschlossen

Barfußpfad

Wer gerne um Wangen herum wandert wird irgendwann auch den Barfußpfad bei Herfatz entdecken und erleben.

Auf einem Barfußpfad kann man die Natur mit den Füßen fühlen, spüren und kennenlernen. Der Pfad ist „gepflastert“ mit den unterschiedlichsten natürlichen Belägen, welche man beim Begehen des Pfads erfühlen und erkennen muss.

Hier fühlt man Äste, kleine Baumstämme, Steine, Rindenmulch und viele weitere Untergründe. Am spannendsten ist so ein Pfad immer mit verbundenen Augen …

Du bist hier: