kinder im allgaeu logo desk.png

Ausflugsziele für Familien mit Kindern im Allgäu

300 Ausflugsziele im Allgäu und Umgebung

Wasserweg am Durachtobel
» Wasserweg am Durachtobel
Wasserweg am Durachtobel
» Wasserweg am Durachtobel
Illerparadies (ab 2019)
» Illerparadies (ab 2019)
Illerparadies (ab 2019)
» Illerparadies (ab 2019)
skywalk allgäu
» skywalk allgäu
skywalk allgäu
» skywalk allgäu
1
Großer Dank an brain at work …

Wir wollen uns an dieser Stelle bei der brain at work GmbH bedanken, die uns in sämtlichen technischen Dingen und in SEO-Dingen perfekt untersützt!

Übrigens findet Ihr auf der brain at work Webseite auch ein tolles Fachmagazin Rund um die Themen SEO, Content-Marketing und Webseiten-Aufbau.

Kurzlinks
unterallgaeu.jpg
Unterallgäu
Oberallgäu
Oberallgäu
Ostallgäu
Ostallgäu
Westallgäu
Westallgäu
Sonstige Ziele
Sonstige Ziele

Was kann man bei diesem Wetter im Allgäu unternehmen? (Klarer Himmel bei 11°C)

Lama-Erlebnishof
Dauerhaft geschlossen

Lama-Erlebnishof

Hier können Familien mit Freunden bei einer Stunden-, Halbtagestour und Tagestour als Lamaführer (Llamero) die liebenswerten, ruhigen, geduldigen und nicht aufdringlichen Lamas kennen lernen.

Für Kinder ist es ein ganz besonderes Ereignis, wenn sie ein Lama führen dürfen.

Burgruine Ratzenried
Dauerhaft geschlossen

Burgruine Ratzenried

Die Ruine Ratzenried – früher: Oberes Schloss – ist eine Burgruine auf einem Bergsporn in der Nähe von Ratzenried.

Über einen kleinen Parkplatz am oberen Schloßweiher erreicht man die Ruine auf einem Waldwanderweg und einem kleinen Aufstieg. Der Spaziergang ist auch für Kinder sehr gut geeignet. Oben angekommen erwartet den Besucher die sehr gut erhaltene, große Ruine des früheren Oberen Schlosses zu Ratzenried.

Carl-Hirnbein-Erlebnisweg / Missen-Wilhams
Dauerhaft geschlossen

Carl-Hirnbein-Erlebnisweg / Missen-Wilhams

Wie funktioniert der Lebensraum Wald....? Was hat es mit dem sogenannten „Alpkönig“ Carl Hirnbein auf sich...? Wie wurde aus dem einstmals „blauen“ das heutige „grüne“ Allgäu... ?

Viel Wissenswertes über Geschichte, Kultur, Flora und Fauna des Allgäus vermittelt der ca. 7 km Carl Hirnbeinweg zwischen Weitnau und Missen - abwechslungsreich und leicht verständlich.

Zahlreiche Infostationen, amüsante Geschichten über Land und Leute sowie verschiedene Spielbereiche laden Kinder und Erwachsene zum Rätseln, Nachdenken und Ausprobieren ein.

Burg Laubenbergerstein
Dauerhaft geschlossen

Burg Laubenbergerstein

Die Ruine der hoch- bis nachmittelalterlichen Burg Laubenbergerstein (auch Burg Laubenberg-Stein genannt) liegt etwa einen Kilometer nördlich von Immenstadt im Allgäu auf einem bewaldeten Hügel über der Iller südwestlich des Ortsteiles Stein im Allgäu. Die Anlage wurde ab 1977 durch den Heimatverein Immenstadt saniert und teilweise wiederaufgebaut.

Warum ist das Allgäu besonders familienfreundlich?

Im Süden von Deutschland liegt das malerische Allgäu. Das Unterallgäu beginnt mit eher flachem Terrain, geht im Oberallgäu sowie im Ost-, West- und im württembergischen Allgäu in Hügel über und endet schließlich im Hochgebirge der Alpen. Auf Grund dieser einzigartigen Landschaft ist das Allgäu wie geschaffen für Familien mit Kindern: Lehrpfade, Spielplätze, Ausflugsziele jeder Art. Überall hier können Kinder stundenlang beschäftigt werden und das Allgäu genießen. Sie können die Natur kennenlernen, wandern und spazieren gehen oder einfach nur spielen und Kind sein.

Kinder im Allgäu soll Familien mit Kindern helfen, Ausflugsziele, Veranstaltungen und Unternehmungen im und rund um das Allgäu leichter finden zu können.

Was kann man bei diesem Wetter im Allgäu noch unternehmen? (Klarer Himmel bei 11°C)

Falltobel
Dauerhaft geschlossen

Falltobel

Im Hügelland westlich von Niedersonthofen entspringt der Schrattenbach. Auf seinem Weg zum Niedersonthofener See durchfließt er den Falltobel und stürzt dabei über einen etwa 10m hohen Wasserfall.

Die etwa 45 minütige Wanderung zum Wasserfall, der gern mit den Schleierfällen an der Ammer verglichen wird, führt durch den dichtbewaldeten und sehr abwechslungsreichen Falltobel.

In etwa 2 Stunden (bzw. über 7km) kann man durch den Tobel über stellenweise befestigte Wege und dichten Wald und zurück über Hochwiesen wandern, bis man am Ende der Runde wieder ins Freie gelangt und eine schöne Sicht auf den Niedersonthofener See genießen kann.

Allgäuer Freilichtbühne
Dauerhaft geschlossen

Allgäuer Freilichtbühne

Markt Altusried im Oberallgäu. Ein beschaulicher kleiner Ort in der Nähe Kemptens.
Auf den ersten Blick scheint es sich um eine Gemeinde zu handeln, wie sie überall im Südwesten Deutschlands zu finden ist. Folgt man aber dem Riedbach in Richtung Süden, ändert sich das schlagartig. Denn dann ist sie bereits von weitem zu sehen: die berühmte Freilichtbühne. Einem gewaltigen Fledermausflügel gleich überspannt ihr freitragendes Holzdach eine Tribüne, die nicht weniger als 2.500 Zuschauern Platz bietet. Hier werden sie alle drei Jahre aufgeführt, die berühmten Heldenepen. Hier trotzt unter anderem Andreas Hofer Napoleon, lauert Wilhelm Tell Landvogt Gessler auf, streift Robin Hood durch den Sherwood Forrest und führt die Jungfrau von Orleans die Franzosen zum Sieg gegen das englische Heer. Für die Freiheit kämpfen die Altusrieder mit Leib und Seele. Bis zu 600 von ihnen wirken vor und hinter den Kulissen ehrenamtlich mit – und das bereits seit 1879.

Seit dieser Zeit hat sich wenig geändert in Altusried. Nach wie vor gibt es nur einen wirklichen Hauptdarsteller: die Bevölkerung selbst. Eine eingeschworene Gruppe und exklusive Theatergemeinschaft. Ihre Mission: Menschen mit Herzblut und hohem Anspruch zu unterhalten. Für große Momente und unvergessliche Erlebnisse zu sorgen. Tradition mit Moderne zu verbinden, um so immer wieder Neues entstehen zu lassen. In einem Drei-Jahresrhythmus werden Freilichtspiele, Musicals und Märchen auf die Bühne gebracht. Dazwischen auch Opern, Operetten und Konzerte. Lohn der Arbeit: die Begeisterung der Zuschauer, die aus allen Teilen Europas zu diesem besonderen Kulturhighlight anreisen.

Schloss Neuschwanstein
Dauerhaft geschlossen

Schloss Neuschwanstein

Sieben Wochen nach dem Tod König Ludwigs II. wurde Neuschwanstein im Jahr 1886 dem Publikum geöffnet. Der menschenscheue König hatte die Burg erbaut, um sich aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen – jetzt wurde sein Refugium zum Publikumsmagneten.

Neuschwanstein gehört heute zu den meistbesuchten Schlössern und Burgen Europas. Rund 1,4 Millionen Menschen jährlich besichtigen „die Burg des Märchenkönigs“. Im Sommer drängen sich im Durchschnitt täglich mehr als 6.000 Besucher durch Räume, die für einen einzigen Bewohner bestimmt waren.

Die idyllische Lage von Neuschwanstein ist einmalig.

Schloss Achberg
Dauerhaft geschlossen

Schloss Achberg

Das jahrelang durch den Landkreis Ravensburg aufwendig instand gesetzte Bauwerk ist heute ein beliebter Ausflugsort für Freunde von Kunst, Geschichte und Kultur.

Das Schloss verdankt sein Aussehen den Deutschordensrittern, die von 1693 bis 1806 über Achberg herrschten. Die äußerliche Bescheidenheit täuscht: Im Inneren erwarten die Besucherinnen und Besucher eine beeindruckende barocke Inszenierung und von Stockwerk zu Stockwerk eine künstlerische Steigerung. Höhepunkt ist der eindrucksvoll gestaltete Rittersaal. Mit einer der detailfreudigsten Stuckdecken in Süddeutschland führt er die Macht und Pracht des Deutschen Ordens in der Zeit um 1700 vor Augen.
Von Frühjahr bis Herbst beherbergen die Räume wechselnde Kunstausstellungen. Sie richten sich ebenso an ein kunstinteressiertes Publikum wie auch gezielt an Familien und Kinder. Weitere Höhepunkt im Kulturkalender sind Konzerte im Rittersaal mit international renommierten Solisten und Ensembles.
Für das leibliche Wohl ist im Schlosscafe mit regionalen Spezialitäten und hausgemachten Kuchen gesorgt.

Du bist hier: