Benutze die Suche, um ein bestimmtest Ausflugsziel, ein Ausflugsziel in deiner Umgebung oder ein Ziel in deiner Stadt zu finden.

Demnächst findest du hier auch die Möglichkeit, detailierter nach einem Ausflugsziel suchen zu können. Du kannst gespannt sein!


Kinder im AllgäuAusflugsziele, Unternehmungen und Veranstaltungen für das Allgäu
Du bist hier:

Ausflugsziele, Unternehmungen und Veranstaltungen im Allgäu

Kinder im Allgäu

kinder-im-allgaeu.de

Willkommen auf kinder-im-allgaeu.de

Ausflugsziele für Familien mit Kindern im Allgäu

"Kinder im Allgäu" ist eine Webseite für Familien mit Kindern im Allgäu. Diese Seite soll helfen, Ausflugsziele, Veranstaltungen und Unternehmungen leichter finden zu können.

Das Allgäu ist wie geschaffen für Kinder: Lehrpfade, Spielplätze, Ausflugsziele jeder Art. Überall hier können Kinder stundenlang beschäftigt werden und das Allgäu genießen. Sie können die Natur kennenlernen, wandern und spazieren gehen oder einfach nur spielen und Kind sein.

News

19.10.2016

Blogempfehlung: Erziehende Mannsbilder

Männliche Erzieher – immer noch Fehlanzeige?
Es gibt immer wieder Themengebiete die scheinbar ins Bewusstsein der gesellschaftlichen Auseinandersetzung vorgedrungen sind, letztendlich aber noch keine vollständige Etablierung erfahren haben. Das Thema „Männer in der Erziehung“ im Allgemeinen und „männliche Erzieher in Kindertagesstätten“ im Besonderen ist meines Erachtens zwar oft diskutiert, behandelt und von staatlicher Seite mit Anwerbungsprogrammen gefördert worden, letztendlich hat sich aber die quantitative und somit auch qualitative Situation nicht wesentlich geändert. Eher schwieriges Thema denken Sie? Vielleicht!

Mich beschäftigt die Thematik jedenfalls sehr und um gleich zu Anfang ein eventuell entstehendes Missverständnis aus dem Weg zu räumen: Mit Qualitativ meine ich selbstverständlich nicht, dass ich die weibliche Erziehungsarbeit qualitativ schlecht finde. Ganz im Gegenteil, ich schätze die Arbeit der vielen Erzieherinnen sehr. Es braucht unbedingt das mütterlich, weibliche und beschützende in der Erziehung. Jedoch fehlt – und das ganz entscheidend – das kämpferisch, männliche und mehr körperbetonte in den Kindertagesstätten. Der männliche Teil ist in solchen Einrichtungen wenig bis gar nicht vorhanden, denn erst mit seiner Existenz vermitteln wir den Kindern ein realistisches Abbild der Gesellschaft.

Papi Kämpfer, Ernährer und Mami Trösterin hinter dem Herd? Wir kennen diese üblen Zuteilungen. Auch dieser zweite heikle Punkt soll hiermit angesprochen werden: Ich denke nicht, dass Mann und Frau strickt verschiedenen männlichen und weiblichen Rollenvorstellungen zugeordnet werden können und sollen. Das wäre doch sehr traditionell und würde veralteten Konzepten entsprechen. Mit kämpferisch männlich und mütterlich weiblich spreche ich vor allem archetypische Qualitäten von Mann und Frau an. Diese können belebend und komplettierend auf die Kindererziehung einwirken. Sie müssen nur vorhanden sein.

Im Übrigen gibt es viele kämpferische Frauen die ebenfalls im Stande sind eher männliche Archetypen zu leben. Vermutlich gibt es auch viele eher feminine Männer die weibliche Verhaltensweisen an den Tag legen. Im gesamten jedoch bleibt ein Mann ein Mann und eine Frau eine Frau und um den schon etwas abgedroschenen Wowereit Spruch zu bemühen: Das ist gut so! Wenn sie nicht starr (vor) gelebt und in ein erweitertes Bild mit pluralen Möglichkeiten eingebettet sind, bildet sich ein verständliches Bild von männlicher und weiblicher Identität für die Kinder heraus.

03.10.2016

Gärtnern mit Kindern

Welches Kind buddelt nicht gern in der Erde oder beobachtet Insekten? Warum also nicht mit dem eigenen Nachwuchs die Welt als Gärtner entdecken?

Erde umgraben, Samen einsähen und Pflanzen gießen – all diese Tätigkeiten bieten die optimale Möglichkeit, die Natur kennenzulernen und dabei die kindlichen Fingerfertigkeiten zu schulen. Im E-Book „Der pädagogisch wertvolle Garten“ erhalten (nicht nur) Eltern wissenswerte Informationen, um mit den Kindern als Gärtner durchstarten zu können. Ob schmackhaftes Gemüse oder schöne Zierpflanzen – das E-Book erklärt, warum die Natur eine pädagogisch wertvolle Wirkung auf Kinder hat und bei der Entwicklung eine bedeutende Rolle spielt.

16.08.2016

Der Center Parc Allgäu

Seit fast 50 Jahren ist Center Parcs Europas Marktführer im Segment Kurzurlaub mit Ferienparks inmitten schöner Naturlandschaften.

Der Konzern verfügt über insgesamt 21 Parks in den Niederlanden, Deutschland, Belgien und Frankreich und bietet ein einzigartiges Urlaubskonzept mit vielseitigen und anspruchsvollen Freizeitaktivitäten.

15.08.2016

Römerfest "Der Cäsar lädt ein" - 2016

Mit über 6.000 Besuchern ist das Römerfest 2016 im Archäologischen Park Cambodunum ein voller Erfolg geworden. Gegenüber den Römertagen 2014 konnten die Besucherzahlen damit um ein Dreifaches gesteigert werden. Mit äußerst zufriedenen Gästen, Kooperationspartnern, Sponsoren und Darstellern hat sich das Fest am Originalschauplatz als eine rundum gelungene Veranstaltung präsentiert. Jung und Alt, Einheimische und Gäste sind eingetaucht in die 2000-jährige Geschichte der ältesten Hauptstadt Bayerns. Das Interesse an der römischen Vergangenheit Kemptens ist ungebrochen. Kultur erleben, aktiv dabei sein und mit allen Sinnen Geschichte begreifen, steht bei allen Generationen hoch im Kurs.

Veranstaltungen

25.11.2016 - 04.12.2016

Weihnachtsmarkt / Bad Hindelang

Umzüge finden statt am:
- Fr., 25.11.2016
- So., 27.11.2016
- Fr., 02.12.2016
- So., 04.12.2016

25.11.2016 - 22.12.2016

Weihnachtsmarkt / Kempten

25.11.2016 - 18.12.2016

Weihnachtsmarkt / Lindau

Der Weihnachtsmarkt findet nur am Wochenende (Fr., Sa., So.) statt.

25.11.2016 - 06.01.2017

Weihnachtsmarkt / Bad Wörishofen

Adventsmarkt:
25. - 27.11.2016

Weihnachts- und Kunsthandwerkermarkt:
03. - 04.12.2016
10. - 11.12.2016
17. - 18.12.2016

Adventsmarkt der Pfarrei St. Ulrich:
25. - 27.11.2016

Bad Wörishofener Krippenweg:
26.11.2016 - 06.01.2017

Zufällige Ausflugsziele

Dauerhaft geschlossen

Nistkasten-Lehrpfad

Bei den heimischen Singvögeln und noch mehr bei den Zugvögeln herrscht Wohnungsnot. Wer keinen Raum für eine Familie hat, kann sich auch keine anschaffen. Das bedeutet eine Dezimierung der Vogelarten.

Immer neue Baugebiete verdrängen die Natur, durch den Rückgang von Streuobstwiesen, durch Fichten-Monokulturen im Wald und fremdländisches Gewächs im Hausgarten gehen immer mehr natürliche Brutstätten verloren.

Sehr wichtig sind Nistkästen auch für Zugvögel, die bei ihrer Rückkehr Mitte Mai oft keinen Platz zum Brüten mehr finden. Aber nicht nur Singvögel benutzen die Nistkästen, sondern auch Rötelmaus und Haselmaus, Wildbienen, Hummeln und sogar eine so seltene Spezies wie die sächsische Wespe.

Dauerhaft geschlossen

Bodenlehrpfad

Auf dem über 1,5km langen Bodenlehrpfad in Buchenberg lernen Kinder die Entstehung der Region Buchenberg und die Bedeutung des Illergletschers kennen. Der Lehrpfad zeigt, wie sich aus dem Gletscher einst Buchenberg und sein Umland formte.

Dauerhaft geschlossen

Altes Schloss

Der dreigeschossige Rechteckbau des Alten Schlosses in Amtzell stammt aus dem 15. Jahrhundert. Es besitzt ein Walmdach und zwei Türme, die von spitzen, helmartigen Dächern gekrönt sind. Unter Johann Maria Carl Josef Freiherr Reichlin von Meldegg wurde es in den Jahren 1752 bis 1754 von Barockbaumeister Joh. Georg Specht aus Lindenberg zu seinem heutigen Aussehen umgebaut. Das Schloss befindet sich seit 1839 im Besitz der Gemeinde Amtzell. In den Jahren 1993/94 wurde es umfassend saniert.

Dauerhaft geschlossen

Wasserfallweg

Der Nesselwanger Wasserfall an der 1575 Meter hohen Alpspitz ist ein sehr schönes Ausflugsziel für Wanderer, Naturliebhaber und Familien mit Kindern. Der Fall lässt sich von der Talstation der Alpspitzbahn aus bei einer gemütlichen Wanderung erreichen, die mit vielfältigen Landschaftsimpressionen und herrlichen Ausblicken auf das malerische Allgäu begeistert.

Sehr empfehlenswert bei einem Ausflug zur Alpspitze ist eine gemütliche Wanderung zum Nesselwanger Wasserfall, der von herrlicher Natur umgeben unterhalb der Mittelstation liegt. Solch eine Wanderung dauert rund anderthalb Stunden und kann mit einer gemütlichen Einkehr in der Enzianstube und einer rasanten Fahrt mit der Sommerrodelbahn abgeschlossen werden.

Dieser Erlebnisweg führt sanft bergauf durch eine faszinierende Allgäuer Berglandschaft und folgt einem kleinen Bach bis zum Fuße des Nesselwanger Wasserfalls. Nun bietet es sich an, auf der hier stehenden Ruhebank ein bisschen zu verweilen, dem Plätschern des herabfließenden Wassers zu lauschen und die vielfältigen Naturimpressionen zu genießen. Anschließend geht es den Holzsteig hinauf, der rechts neben dem Wasserfall errichtet wurde. Hier gilt es so einige Stufen zu überwinden, während neben einem das Wasser in die Tiefe strömt. Immer wieder gelangt man hier zu natürlichen Aussichtspunkten, die einen herrlichen Blick auf das malerische, weite Allgäu ermöglichen.

Zufällige Ausflugsziele

Dauerhaft geschlossen

Nistkasten-Lehrpfad

Bei den heimischen Singvögeln und noch mehr bei den Zugvögeln herrscht Wohnungsnot. Wer keinen Raum für eine Familie hat, kann sich auch keine anschaffen. Das bedeutet eine Dezimierung der Vogelarten.

Immer neue Baugebiete verdrängen die Natur, durch den Rückgang von Streuobstwiesen, durch Fichten-Monokulturen im Wald und fremdländisches Gewächs im Hausgarten gehen immer mehr natürliche Brutstätten verloren.

Sehr wichtig sind Nistkästen auch für Zugvögel, die bei ihrer Rückkehr Mitte Mai oft keinen Platz zum Brüten mehr finden. Aber nicht nur Singvögel benutzen die Nistkästen, sondern auch Rötelmaus und Haselmaus, Wildbienen, Hummeln und sogar eine so seltene Spezies wie die sächsische Wespe.

Dauerhaft geschlossen

Bodenlehrpfad

Auf dem über 1,5km langen Bodenlehrpfad in Buchenberg lernen Kinder die Entstehung der Region Buchenberg und die Bedeutung des Illergletschers kennen. Der Lehrpfad zeigt, wie sich aus dem Gletscher einst Buchenberg und sein Umland formte.

Dauerhaft geschlossen

Altes Schloss

Der dreigeschossige Rechteckbau des Alten Schlosses in Amtzell stammt aus dem 15. Jahrhundert. Es besitzt ein Walmdach und zwei Türme, die von spitzen, helmartigen Dächern gekrönt sind. Unter Johann Maria Carl Josef Freiherr Reichlin von Meldegg wurde es in den Jahren 1752 bis 1754 von Barockbaumeister Joh. Georg Specht aus Lindenberg zu seinem heutigen Aussehen umgebaut. Das Schloss befindet sich seit 1839 im Besitz der Gemeinde Amtzell. In den Jahren 1993/94 wurde es umfassend saniert.

Dauerhaft geschlossen

Wasserfallweg

Der Nesselwanger Wasserfall an der 1575 Meter hohen Alpspitz ist ein sehr schönes Ausflugsziel für Wanderer, Naturliebhaber und Familien mit Kindern. Der Fall lässt sich von der Talstation der Alpspitzbahn aus bei einer gemütlichen Wanderung erreichen, die mit vielfältigen Landschaftsimpressionen und herrlichen Ausblicken auf das malerische Allgäu begeistert.

Sehr empfehlenswert bei einem Ausflug zur Alpspitze ist eine gemütliche Wanderung zum Nesselwanger Wasserfall, der von herrlicher Natur umgeben unterhalb der Mittelstation liegt. Solch eine Wanderung dauert rund anderthalb Stunden und kann mit einer gemütlichen Einkehr in der Enzianstube und einer rasanten Fahrt mit der Sommerrodelbahn abgeschlossen werden.

Dieser Erlebnisweg führt sanft bergauf durch eine faszinierende Allgäuer Berglandschaft und folgt einem kleinen Bach bis zum Fuße des Nesselwanger Wasserfalls. Nun bietet es sich an, auf der hier stehenden Ruhebank ein bisschen zu verweilen, dem Plätschern des herabfließenden Wassers zu lauschen und die vielfältigen Naturimpressionen zu genießen. Anschließend geht es den Holzsteig hinauf, der rechts neben dem Wasserfall errichtet wurde. Hier gilt es so einige Stufen zu überwinden, während neben einem das Wasser in die Tiefe strömt. Immer wieder gelangt man hier zu natürlichen Aussichtspunkten, die einen herrlichen Blick auf das malerische, weite Allgäu ermöglichen.